Tel.: 06238 / 98370
Fax.: 06238/ 983723
67259 Heuchelheim

Trauben lesen
Johannisbeerernte
Gemüseernte
Pflanzenschutz
Reben schneiden
Jobbörse
Chronik
Kontakt
Impressum
Maschinenbau
Service
Home

Mitglied im Lohnunternehmerverband

 
                              
    Lesen Sie hier, wie alles angefangen hat
1973    übernahm Karl Obermaier den landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern.
1975

entstand die erste selbst fahrende Spinaterntemaschine,    

 
1978
        fand ihn die Frau fürs Leben...
  Es wurde geheiratet und eine Familie gegründet.
1981     wurde unser Lohnunternehmen angemeldet, und im Herbst des
   Jahres starteten wir die erste Traubenlesesaison mit einem Braud
   Traubenvollernter der Serie 1014 und dem ersten Traubenwagen
 
1982    kamen zwei Vollernter, noch ein Traubenwagen und eine Rebenpflanzmaschine dazu.
1983
      wurde eine neue Spinaterntemaschine in Betrieb genommen,
1990    In diesem Jahr ernteten wir mit unseren mittlerweile sechs Vollerntern das erste Mal Hagebutten und
   Wildfrüchte.
     Ein Rebschneidegerät, drei Crossflow Wein- und zwei Schenk Hefefilter ergänzten bald unser Angebot.
                    
Während dieser Zeit kamen und gingen Mitarbeiter,
 einige von ihnen sind heute noch bei uns.
        
1991    Ein großes Abenteuer begann… die Vollernter wurden umgebaut für die Ernte von Johannisbeeren und
   fuhren zum Ernteeinsatz per Achse durch halb Deutschland
1992    ergänzten wir unser Lohnarbeitsangebot durch die Pflege von Spargelflächen mit einer selbstgebauten
   Spargelspritze.
1993    kam der siebte Traubenvollernter dazu,
   Allmählich wurde der Platz zu eng, die alte Halle wurde durch eine neue, größere ersetzt.
1994

 

 

1996

           begannen wir auf dem Grundstück in der Hauptstraße mit dem
   Neubau einer Gerätehalle, Werkstatt, Büros- und Sozialräumen.
 

 

   Bis zum Februar war alles bezugsfertig,

1997/98    Durch unseren anderen Firmenzweig, der Maschinenbau GmbH, kamen noch vier weitere 8000er
   Traubenwagen und ein zweiter Spinatvollernter dazu,
1998 

   ereilte uns ein schwerer Schicksalsschlag, unser Sohn Florian verunglückte im Alter von 19 Jahren
   schwer und starb ein Jahr später an den Folgen des Unfalles.  

2004 

   rundete ein weiterer Traubenvollernter unseren bestehenden Fuhrpark auf acht auf.

2007    erhöhten wir unseren Fuhrpark auf nunmehr neun Vollernter.